News

Angriffslustigster Fahrer von der Tour ausgeschlossen

Tour de France für Sprint-Ass und Weltmeister Peter Sagan nach Ellenbogencheck beendet

Am Dienstag feierte der Slowake Peter Sagan noch den achten Tour-Etappen-Sieg seiner Karriere, einen Tag später manövrierte sich der amtierende Weltmeister im Straßenrennen ins Aus. Durch einen Ellenbogenschlag gegen Sprintkonkurrent Mark Cavendish stürzte dieser kurz vor dem Ziel. Weitere Fahrer wie auch John Degenkolb und der Gesamtführende Geraint Thomas stürzten in der Folge über den Briten. Für den Top-Sprinter Cavendish ist die Tour mit einer schweren Schulterverletzung beendet.

Für den Unfallverursacher Sagan allerdings auch. Zunächst gab es von der Rennleitung eine Rückstufung auf den letzten Platz der Tageswertung sowie eine 30-Sekunden-Strafe. Später wurde er dann komplett von der diesjährigen Tour de France ausgeschlossen.

Auch der Rostocker André Greipel beschwerte sich im Anschluss der Etappe über das unsportliche Verhalten seines Konkurrenten. In der Nachbetrachtung fast unbeachtet gewann der Franzose Arnaud Démare die erste Tour-Etappe seiner Karriere. André Greipel beendete die Etappe auf Platz drei. Marcel Kittel kam als 13. ins Ziel und verlor das Grüne Trikot an den Tagessieger.

Tour verliert mit Sagan einen der spektakulärsten Fahrer

Leicht wird es sich die Rennleitung mit dem Ausschluss von Sagan nicht gemacht haben. Denn der 27-Jährige gehört zu den spektakulärsten Fahrern der Tour. In den letzten fünf Jahren konnte er jeweils das Grüne Trikot des Punktbesten bei der Tour de France gewinnen. Im Vorjahr sicherte sich der Slowake darüber hinaus auch die Rote Rückennummer des angriffslustigsten Fahrers. Sein Ausscheiden ist sicherlich ein Verlust für die Tour. Doch auch für einen zweimaligen Weltmeister gilt es, sich an die Regeln zu halten.

Die beiden deutschen Top-Sprinter Kittel und Greipel könnten allerdings ungewollt Nutznießer des heutigen Tages werden. Mit Sagan und Cavendish fehlen nun zwei absolute Spitzen-Sprinter, was die Chancen auf Etappensiege und sogar das Grüne Trikot für die zwei Deutschen erhöht.