News

Bis 2024 keine olympischen Livebilder bei ARD und ZDF

Verhandlungen über Sublizenz gescheitert

Es kommt nicht gerade überraschend, doch seit gestern Nachmittag herrscht nun Gewissheit. Bis 2024 werden weder die Olympischen Winter- noch die Sommerspiele live auf ARD oder ZDF übertragen. Dies ist das Ergebnis der gescheiterten Verhandlungen zwischen dem US-Konzern Discovery und den deutschen öffentlich-rechtlichen Sendern. Im letzten Jahr verkaufte das IOC das exklusive europäische TV-Paket meistbietend für 1,3 Milliarden Euro an Discovery.

Gerüchten zufolge boten ARD und ZDF für Sublizenzen bei den Winterspielen in Südkorea 2018 und den Sommerspielen in Tokio 2020 bis zu 100 Millionen Euro. Discovery forderte angeblich 150 Millionen. Mehr wollten die öffentlich-rechtlichen Sender auch auf Grund der unattraktiven Live-Zeiten (Zeitverschiebung +8h) nicht investieren.

Nun berichten Discovery-Tochter Eurosport 1, DMAX und Bezahlsender Eurosport 2 live über Olympia. Darüber hinaus wird es auch Inhalte im kostenpflichtigen Eurosport-Player geben.

Die bedeutendsten Entscheidungen im Free-TV

Klar ist, dass die deutschen Sport-Fans in Zukunft nicht mehr so verwöhnt werden wie noch in Rio. Dort übertrugen ARD und ZDF 340 Stunden live im TV und dazu gab es noch bis zu sechs kostenlose Livestreams. Insgesamt wurden somit über 1000 Stunden Livesport gezeigt.

Discovery muss sich nun an die Vorgaben von der IOC halten. Diese verpflichten zu mindestens 100 Stunden bei Winter- und mindestens 200 Stunden bei Sommerspielen im Free-TV. Nach Aussagen von Discovery-Sprechern werde man diese Anforderung übertreffen. „Die größten Momente und die deutschen Medaillenentscheidungen werden bei Eurosport im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein.“ Einige Highlights werden für die Refinanzierung allerdings höchstwahrscheinlich nur gegen Bezahlung live zu sehen sein. Es gibt jedoch Abhilfe aus dem Nachbarland. Der Österreichische Rundfunk hat eine Sublizenz erworben und überträgt live. Über Satellit und viele weitere Möglichkeiten, ist das Programm auch in Deutschland zu empfangen.

Weil es so schön war, gibt es im Video die ARD-Olympia-Highlights.

Autor: Michael Knüppel
Bildquelle: GettyImages