News

Der deutsche Fußball lässt die Muskeln spielen

Eigentliche B-Mannschaft dominiert den Confed-Cup

Vor der U21 Europameisterschaft und dem Konföderationen-Pokal gab es viel Kritik über Teilnahme, die Kaderzusammenstellung sowie die Schonung vieler Stammspieler. Kurz vor dem Confed-Cup-Finale lohnt es sich allerdings bereits Bilanz zu ziehen. Das Fazit ist klar und unumstritten – der deutsche Fußball hat der Konkurrenz eindrucksvoll gezeigt, wer im kommenden Jahr Top-Favorit auf den WM-Titel ist. Die U21 bewies mit dem sensationellen Gewinn der Europameisterschaft, wie viele Talente der deutsche Fußball wirklich hat und die Mannschaft von Jogi Löw rundet den tollen DFB-Sommer ab. Das jüngste Team des Turniers mit einem Durchschnittsalter von 24,5 Jahren dominiert dieses und schlug Nord- und Mittelamerika-Meister Mexiko im Halbfinale mit 4:1.

Betrachtet man die Liste der Absagen, Schonungen und Verletzten bei dem Turnier, sollte den Top-Teams der Welt angst und bange werden. Neuer, Boateng, Hummels, Khedira, Kroos, Özil, Gomez, Reus, Müller, Götze, Sané und weitere etablierte Nationalspieler sind nicht im Kader. Kein Wunder dass der ehemalige Nationaltrainer Klinsmann kürzlich in einem Interview äußerte, Jogi Löw könne seinen Kader aus 50 Spielern auf Top-Niveau auswählen.

Der Gewinner des Turniers – Jogi Löw

Heute steht nun das Finale gegen Chile an. In der Vorrunde gab es ein 1:1 doch seit diesem Spiel ist einiges passiert. In den Partien gegen Kamerun und Mexiko zeigte sich die vor dem Turnier wild zusammengewürfelte Mannschaft eingespielt und extrem spielfreudig. Der Sieg in St. Petersburg wäre die logische Konsequenz der Entwicklung.

Zu den Gewinnern im deutschen Kader gehören vor allem Timo Werner und Leon Goretzka. Beide erzielten in drei Spielen bisher drei Tore und spielen den Torschützenkönig des Turniers heute unter sich aus. Doch auch die anderen eingesetzten Spieler nutzten ihre Chance eindrucksvoll.

Somit steht der größte Gewinner dieses Turniers fest, es ist Nationaltrainer Jogi Löw. Er kann die eingespielte eigentliche „A-Mannschaft“ nun mit jungen und hochmotivierten Spielern mischen. Dies wird auf jeden Fall eine neue Dynamik in das Team bringen. Wohl nie zuvor sah es für den deutschen Fußball so gut aus wie aktuell. Heute dürfen wir uns auf das Finale freuen und dann kommt die Mission Titelverteidigung.