News

Der größte Fanstreich im europäischen Fußball

Fans von Dinamo Bukarest ärgern den Erzrivalen

Vor dem Champions League Qualifikationsspiel gegen den großen Favoriten aus Manchester City sollte der (wohl letzte CL-)Abend (in dieser Saison) im Stadion von Steaua Bukarest entsprechend gefeiert werden. Eine beeindruckende Choreo sollte her. Aber der Verein vertraute da nicht den Fans, sondern beauftragte eine Firma, die die Koordination übernahm.

Als die Zuschauer vor Anpfiff jedoch ihre Papptafeln hochhoben, nahm das Schicksal seinen Lauf: statt der geplanten Huldigung des legendären Triumphs von 1986 stand auf der kompletten Gegengerade in riesigen Buchstaben: „Doar Dinamo Bucuresti", was so viel bedeutet wie „Nur Dinamo Bukarest" — das ist der verhasste Stadtrivale von Steaua. Aber seht selbst...

Dahinter steckt wohl der epischste FanStreich der europäischen Fankultur. Gar nicht vorstellbar, wenn so etwas zwischen Dortmund und Schalke passieren würde.

Clou an der ganzen Sache: eine solche Firma gibt es nicht einmal. Die beauftragte Scheinfirma war nur ein Vorwand einiger Dinamo-Fans, die nun mit Sicherheit in die Geschichte ihres Fanlagers eingehen.

Die dann folgende 0:5-Klatsche war die höchste Heimniederlage in der Geschichte von Steaua Bukarest. Und als wäre die Situation nicht peinlich genug, steht am Samstag nun passender Weise das Derby zwischen Steaua und Dinamo an. Spott und Häme werden Steaua weiter sichern sein.