News

Historischer Sieg für deutschen Darts-Profi

Max Hopp gelang der größte Erfolg der deutschen Darts-Geschichte. Der 21-Jährige besiegte im Rahmen der German Open in Saarbrücken den Weltmeister und den Titelverteidiger und gewann sensationell sein Heimturnier. Dabei hatte er sich im Finale beim Stand von 3:6 und 6:7 schon aufgegeben. Im Interview auf der Bühne war er dann den Tränen nahe und sagte, dass er sich zwischendurch schon aufgegeben habe: „Ich habe nicht mehr an den Sieg geglaubt.“ Hier könnt ihr sein 121er-Sieg-Finish noch einmal im Video sehen:

Der Idsteiner setzte sich unter anderem gegen Titelverteidiger Peter Wright (Schottland) und Weltmeister Rob Cross (England) durch. Im Finale zeigte Hopp beim 8:7 gegen den Engländer Michael Smith Nervenstärke und kassierte für seinen bislang größten Erfolg 25.000 Pfund. Doch vielleicht noch wichtiger als das Preisgeld, ist der Ruhm, nun als erster deutscher Spieler, der jemals ein Turnier des Welt-Darts-Verbandes PDC gewinnen konnte, in den Geschichtsbüchern zu stehen.

Vom Karriereknick zum Karrierehoch in 4 Monaten

Hopps bisheriger größter Erfolg war der Gewinn der Junioren-Weltmeisterschaft 2015. Im Profibereich war und ist er immer noch ein großes Talent, kam bei fünf Teilnahmen an der WM im Londoner Alexandra Palace aber bislang nie über die zweite Runde hinaus. Für die vergangene WM war Hopp nicht mal qualifiziert. Das war der erste große Dämpfer in seiner noch jungen Karriere. Doch mit viel Fleiß kämpfte er sich aus dem Loch und umso größer war nun seine Freude über die Sensation in Saarbrücken, die er wohl ohne die zahlreichen deutschen Zuschauer nicht erreicht hätte.