News

Laura Ludwig und Kira Walkenhorst krönen tolles Sportwochenende

Olympiasiegerinnen gewinnen Beachvolleyball-Weltmeisterschaft +++ Zverev und Kohlschreiber holen Titel +++ Leichtathleten enttäuschen zumeist +++ Bolt verliert gegen Gatlin +++

Das vergangene Wochenende stand ganz unter dem Stern von Usain Bolt. Bei der Leichtathletik-WM lief der Jamaikaner sein letztes Karriere-Einzelrennen. Dabei konnte er seinen Titel jedoch nicht verteidigen, sondern wurde „lediglich“ Dritter. Gold holte sich Justin Gatlin vor seinem US-Teamkollegen Christian Coleman. Für Bolt steht nun nur noch die 4 x 100m Staffel an. Das somit letzte Rennen seiner Karriere findet am Samstag um 22.45 Uhr statt.

Aus deutscher Sicht gab es in London einige Enttäuschungen und einen Triumph. Kugelstoßer David Storl wurde nur Zehnter und für Robert Harting endete die vielleicht letzte Weltmeisterschaft auf Rang sechs. Carolin Schäfer sorgte hingegen für einen tollen Erfolg. Die 25-Jährige gewann hinter der Top-Favoritin Nafissatou Thiam sensationell Silber und erzielte damit den größten Erfolg ihrer bisherigen Karriere.

Ebenfalls den bisher größten Erfolg der Verbandsgeschichte konnten die niederländischen Fußball-Frauen feiern. Im Finale bei der Heim-EM holten sich die Niederländerinnen erstmals den Titel und schlugen DFB-Bezwinger Dänemark in einer hochklassigen Partie mit 4:2. Dabei feierten über 28.000 begeisterte Fans in Enschede ihre Heldinnen.

Deutsches Tennis im Vormarsch – Beachvolleyballerinnen an der Spitze

Für das deutsche Tennis war es ein sehr erfolgreiches Wochenende. Philipp Kohlschreiber gewann zum zweiten Mal das ATP-Turnier in seiner Wahlheimat Kitzbühel. Insgesamt war es für den 33-Jährigen der achte Titel auf der Tour. Deutschlands derzeit bester Tennisspieler Alexander Zverev konnte ebenfalls ein Turnier gewinnen. In Washington besiegte der Top-Ten-Spieler Kevin Anderson und feierte bereit seinen vierten Titel des Jahres.

Eine Finalniederlage gab es in Washington leider für Julia Görges. Im Halbfinale konnte die 28-Jährige noch die Deutsche Andrea Petkovic besiegen, doch im Endspiel war die Russin Makarova dann zu stark. Es wäre ihr dritter WTA-Titel geworden (letzter Erfolg 2011).

Das Highlight des Wochenendes fand in Wien statt. Dort gewannen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst sensationell WM-Gold. Dabei waren beide „Golden Girls“ in dieser Saison von Verletzungen gebeutelt. Zum Highlight waren die Olympiasiegerinnen von Rio dann aber in Top Form. Nach dem Herren-Duo Brink/Reckermann ist dies der zweite WM-Triumph eines deutschen Teams. Mit Olympia-Gold, Weltmeisterschaft, Europameisterschaft (2x) und neun Titeln auf der Welt-Tour ist die Titelsammlung der beiden Hamburgerinnen nun komplett.