News

Manga-Figur Son Goku wird Olympia-Botschafter

Japan hat seine ganz eigene Vorstellung der Olympischen Spiele der Neuzeit

Die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio sind noch weit entfernt. Doch auch drei Jahre vor der Eröffnungszeremonie kann man schon jetzt die lustigsten Olympischen Spiele aller Zeiten werden. Bei der Abschlussfeier in Rio de Janeiro zeigten die Japaner bereits wie bunt, farbenfroh und ulkig es 2020 zur Sache gehen wird. Selbst der japanische Premierminister hat sich extra als Super Mario verkleidet.

Doch es kommt noch besser. Die Organisatoren haben nun keinen Geringeren als Son-Goku als offiziellen Botschafter ausgerufen. Neben dem Superhelden aus der Anime-Serie „Dragon Ball“ stehen weitere Anime-Gesichtern wie Naruto Uzumaki aus „Naruto“, Luffy von One Piece oder Sailor Moon. Die Japaner freuen sich förmlich wie kleine Kinder auf das Großereignis in 3 Jahren. Denn nach über 60 Jahre Olympia-Abstinenz hat man wieder Lust die Kultur in die Welt zu tragen.

Mit diesen jungen Gesichtern der Olympischen Spiele versuchen die Organisatoren, Olympia für ein jüngeres Publikum interessanter zu machen.