News

Michael Jung erreicht Grand Slam der Vielseitigkeitsreiter

Vielseitigkeitsreiter gewinnt als erster Deutscher die Vier-Sterne-Prüfung in Badminton

Michael Jung ist gelernter Pferdewirt und einer der besten Vielseitigkeitsreiter der Welt. Am Wochenende gewann er als erster Deutscher die Vier-Sterne-Prüfung im englischen Badminton. Durch diesen Sieg sicherte sich der 33-Jährige den Grand Slam der Vielseitigkeitsreiter. Dies gelang vor ihm lediglich der britischen Reiterin Pippa Funnell, allerdings ist ihr Triumph bereits 13 Jahre her. Für einen Grand Slam müssen die Vielseitigkeitsreiter neben Badminton ebenfalls im britischen Burghley und in Lexington (USA) gewinnen. Neben einem Preisgeld von 350.000 US-Dollar hat sich Jung damit ein weiteres Mal in die Geschichtsbücher des Reitsports eingetragen.

Diesen Triumph werde er gebührend feiern, seinen Dank richtete sich allerdings an sein Pferd La Biosthetique Sam.

Nächstes großes Ziel: Titelverteidigung in Rio

Mit seinem Pferd Sam hat sich der Reiter in der Weltspitze etabliert und erreichte bei den Olympischen Spielen in London 2012 seine bisher größten Erfolge. Dort gelang ihm der Olympiasieg in der Vielseitigkeit sowohl im Einzel als auch mit der Mannschaft. Diese Titel will Jung nun natürlich auch gerne diesem Sommer in Rio verteidigen. Neben dem Grand Slam und den beiden Olympischen Goldmedaillen stehen auf Jungs Vita ebenfalls zwei Weltmeister- und acht Europameister-Titel.

Für seinen sportlichen Erfolg erhielt der 33-Jährige 2012 das silberne Lorbeerblatt. Die Vielseitigkeit ist übrigens eine Kombinationssportart und besteht aus drei Teilprüfungen. Diese umfassen die Disziplinen Dressur, Geländeritt und Springen.

Autor: Michael Knüppel
Bildquelle: GettyImages