News

Rostocker Robben verschlafen den Start, liefern aber großen Kampf

Im ersten Spiel der Vorrunde unterliegen die Rostocker Robben Viareggio mit 3:6

Heute startete der Euro Winners Cup in Catania (hier geht's zum Vorbericht) und der deutsche Vertreter aus Rostock hatte mit dem italienischen Vizemeister Viareggio Beach Soccer gleich zum Start der Gruppenphase einen schweren Gegner vor der Brust. Hoch motiviert und gut vorbereitet ging die Mannschaft in die Partie. Diese begann jedoch denkbar ungünstig. Gleich mit dem Anstoß erzielten die Italiener das 1:0. Dem Gegentreffer folgten innerhalb kürzester Zeit zwei weitere Tore für Viareggio. Nach einem eher fragwürdigen Freistoß erzielten die Italiener gar das 4:0.

Sofort wurden bei den Zuschauern Erinnerungen an den ersten Auftritt des deutschen Meisters beim Euro Winners Cup wach, bei dem es jeweils sehr klare Niederlagen gab.

Große Moral wird nicht belohnt

Doch es kam anders – die Robben starteten mit viel Druck in das zweite Drittel und belohnten sich mit dem 1:4. Kurz darauf traf Viareggio allerdings erneut zweimal – per Neunmeter und sehenswert per Fallrückzieher. Doch das Spiel verlagerte sich und angetrieben von den 30 mitgereisten Freunden & Familienmitgliedern erhöhten die Robben den Druck und nahmen das Heft in die Hand. Allerdings parierte der Torhüter der Italiener zahlreich in überragender Manier.

© Ole Puttkammer

Im letzten Drittel drückte Rostock weiter und es konnte auf 3:6 verkürzt werden. Das Aluminium und wiederrum der Starke Viareggio-Keeper verhinderten jedoch weitere Treffer.

Als Fazit steht eine geschlossene Mannschaftsleistung der Rostocker. Ohne den Fehlstart wäre für die Robben durchaus mehr drin gewesen. Die Leistung macht allerdings Mut für das morgige Spiel gegen den lettischen Meister BFK Zep. Dort sollen die ersten Europapokalpunkte der Vereinsgeschichte geholt werden.

Wie traumhaft Beach-Soccer-Tore sein können, seht ihr hier im Video:

Bildquelle: Ole Puttkammer