News

Wüste Schlägerei in England: Paul Pogba mittendrin

Manchester United ist Vizemeister in England. Das steht seit dem 0:0 am Donnerstag bei West Ham United fest, war aber schon vor der Partie so gut wie klar. Für die Hammers ist der Klassenerhalt gesichert und nach oben ist aber kaum was möglich. In der vorletzten Runde der Premier League hielt sich die Spannung daher in Grenzen. West Ham und Manchester United lieferten sich sportlich erwartungsgemäß ein Langeweile-Duell. Nur einmal wurde es heiß, dann aber richtig:

United-Superstar Paul Pogba grätscht seinem Gegenspieler Mark Noble in der Schlussphase die Füße weg und anschließend eskaliert die Situation. Noble brennen die Sicherungen durch und ging Pogba an die Gurgel. Wutentbrannt fingerte er dem Franzosen im Gesicht herum, fuhr ihm dabei mit dem Finger sogar in die Nase. Das wilde Treiben nahm seinen Lauf. Als alle mit einer klaren Roten Karte für Nobel rechnen, kommt der Schiedrichter ins Spiel. Jonathan Moss sah es anders, ließ Noble sogar ohne Gelbe Karte davon kommen. Auch in der anschließenden Rudelbildung kamen alle Spieler ungestraft davon. Glück gehabt! Aber seht mal selbst und bewertet die Situation:

Die Gemüter beruhigten sich anschließend. Es kam nach dem Spiel sogar noch zur Versöhnung zwischen Noble und Pogba – die beiden umarmten sich herzlich und auch ein Tweet von Noble sorgte für große Bewunderung nach dem Spiel: