Water

LIVE – Segel-Action auf der Trave

Livestream zur Travemünder Woche am Sonntag, den 23.Juli 2017

In der 128. Auflage der Travemünder Woche stehen Jugendmeisterschaften, Segel-Bundesliga und Seesegeln im Fokus. In diesem Jahr wird die Jugend vom Mövenstein und Grünstrand über die Tornadowiese bis hin zum Priwall ganz Travemünde ihren Stempel aufdrücken.

Jeweils vier bis sechs Crews treten gegeneinander an, um sich auf dem engen Kurs entlang der Promenade zu duellieren. In zwei Halbfinals werden die Finalisten ermittelt, die dann um den Prestige-Sieg streiten. Und über die fachkundige Moderation durch TW-Gesamt-Wettfahrtleiter Brian Schweder und NDR-Moderatorin Maike Jäger werden auch die nicht segelkundigen Zuschauer in den Regattasport mitgenommen:

Seither ist die Travemünder Woche jedes Jahr der Anziehungspunkt für Tausende aktive Segler und rund eine Million begeisterte Zuschauer und Besucher, die sowohl das sportliche Großereignis als auch das feine Festival an Land genießen. In der jüngeren Vergangenheit hat sich die Travemünder Woche insbesondere einen herausragenden Ruf als Meisterschaftsrevier erworben. Jahr für Jahr kommen die unterschiedlichsten Klassen an die Trave-Mündung, um hier ihre deutschen, europäischen oder globalen Titelkämpfe auszutragen. Die Travemünder Woche ist nicht nur für die Klassenvereinigungen, sondern auch für die Segler beste Gelegenheit, um sich zu präsentieren. Denn mit dem Partner SAP und den SAP Sailing Analytics realisiert die Travemünder Woche ein weltweit über das Internet abrufbares TV- und Grafikprogramm, das den Segelsport in einer nie dagewesenen Art veranschaulicht.

In 2017 setzt die Travemünder Woche drei Schwerpunkte: Jugend, Bundesliga und Seesegeln. Denn mit der Ausrichtung der Internationalen Deutschen Jugend- und Jüngstenmeisterschaften in allen offiziellen Meisterschaftsklassen werden nicht nur die stärksten Nachwuchssegler nach Lübeck geholt, sondern auch die besten Clubteams in Deutschland, die in der 1. und 2. Segel-Bundesliga antreten. Dazu gibt es neben den German Open der J/22 und der Ranglistenregatten für Trias und Folkeboote auch noch das umfangreiche Regattaprogramm für die Yachten mit Wettfahrten auf der Kurz-, Mittel- und Langstrecke.