Fire | News

Maximilian Günther mit Fabel-Wochenende

Unsere deutsche Rennsporthoffnung mit Riesenschritt Richtung Königsklasse

Das Projekt „Formel 3-Europameister 2017“ nimmt Fahrt auf. Nach diesem Wochenende steht Maxi Günther auf Platz 3 der Fahrerwertung.

Der Grand Prix de Pau in Frankreich gilt als einer der prestigeträchtigsten der Saison, drei Rennen auf dem 2,76km langen Kurs entscheiden über immens wichtige Saisonpunkte. Mit Platz 3 im ersten und dem Doppelsieg in den darauffolgenden Durchgängen sicherte sich die größte deutsche Nachwuchshoffnung satte 65 Punkte. Damit reiht er sich mit insgesamt 137 Punkten knapp hinter den beiden Führenden Joel Eriksson und Lando Norris ein (jeweils 139 Punkte).

Günther im Interview: „Der Sieg beim Grand Prix de Pau bedeutet mir sehr viel. Ich war 2015 schon einmal Zweiter und habe es nun geschafft, hier zu gewinnen. Das ist schon etwas Besonderes. Schön sind aber auch die 25 Punkte, die ich für den Erfolg bekomme. Ich bin in der Gesamtwertung nun sehr nah an den beiden Führenden, aber ich mache mir zurzeit keine Gedanken darüber. Ich denke von Rennen zu Rennen und gebe mein Bestes. In diesem Lauf hatte ich vor allem versucht, mich von den Kerbs fernzuhalten, denn in den beiden Rennen zuvor gab es schon Aufhängungsschäden und ich wollte dies unbedingt vermeiden.“

Das komplette neunte Rennen aus Pau gibt's hier zu sehen.

Fotocredits: Prema Powerteam, Suer