News

13-Jähriger Wunderknabe spielt in U-20-Team mit

Karamoko Dembele misst sich bereits mit sieben Jahre älteren Spielern

Karamoko Dembele ist ein Name, den man sich merken sollte. Der erst 13-jährige Nachwuchsspieler gab am Montag sein Debüt für die U20-Auswahl von Celtic Glasgow. Das Supertalent mit ivorischen Wurzeln wird schon jetzt in Schottland als zukünftiger Lionel Messi gefeiert.

Trainer Tommy McIntyre rief den Jungen in den Kader seiner Mannschaft, weil einige seiner eigentlichen Stammspieler aktuell mit Schottlands U19-Team unterwegs sind. Den Platz im Kader hatte sich der Shootingstar mit beeindrucken Leistungen beim Kevin's-Boys-Club-Turnier in Dublin im Sommer verdient. Neun Minuten vor Schluss wurde Dembele für Jack Aitchison eingewechselt. Aitchison gilt auch als Riesentalent. Im letzten Jahr konnte er sich als jüngster Torschütze der schottischen Liga aller Zeiten eintragen. Doch geht die Entwicklung Dembeles so weiter wird dieser Rekord bestimmt bald wieder gebrochen. Dass die Berufung kein nachträgliches Geburtstagsgeschenk war, sondern vielmehr eine realistische Einschätzung von Dembeles Fähigkeiten, zeigt folgendes Best-of-Video:

Auch gegen sieben Jahre ältere Spieler macht der kleine Ivorer eine gute Figur. So heißt es auf der Celtic-Homepage: „Der kleine Spielmacher war nicht fehl am Platz und erfüllte seine Rolle in der Schlussphase.“ Die Celtic-Fans waren wahrscheinlich ziemlich überrascht, als sie gestern dieses Kind sahen, dass Trainer Karamoko Dembele sein Debüt für das Nachwuchsteam des schottischen Spitzenklubs feierte.

Gerade erst in der letzten Woche berichteten wir von einem 16-jährigen Wunderkind, dass als erster 2000er ein Länderspieltor erzielen konnte. Vincent Thill aus Luxemburg gelang das im Freundschaftsspiel gegen Nigeria. Auch ihm wird eine einzigartige Karriere vorausgesagt. Dass solche Talente aber auch schnell einen falschen Schritt machen können, beweist derzeit Martin Ödegaard von Real Madrid. Im Alter von 16 Jahren wechselte er aus seiner norwegischen Heimat Strömsgodset zu den Königlichen und anstatt den Durchbruch bei den Profis zu schaffen, dümpelt er derzeit bei der zweiten Mannschaft der Madrilenen rum.

Wenn dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit deinen Freunden!

Wenn dir diese Geschichte gefällt, dann werde Fan unserer Facebook-Seite und verpasse keine interessanten Inhalte!

Teilen