News

Frodeno will die Titelverteidigung

Der amtierende Sieger führt die deutsche Ironman-Armada an

Nur noch drei Tage bis zum härtesten Triathlon der Welt. Wenige Tage vor dem Ironman Hawaii macht der Vorjahressieger keinen Hehl daraus, dass er seinen Triumph von 2015 unbedingt wiederholen möchte. Sechs Tage pro Woche stehen vier Kilometer Schwimmen, 600 Kilometer Radfahren und über 100 Kilometer Laufen auf dem Programm. Am Samstag (8. Oktober) zählt es nun wieder.

Mit ihm gehen gleich drei weitere Deutsche an den Start - alle mit Podiumschancen! Neben Dauerkonkurrent Sebastian Kienle gehen auch die Top-Triathleten Andreas Böcherer und der dreimalige Zweite beim Ironman Hawaii, Andreas Raelert, in die Frodeno-Verfolgung.

Dass es dieses Jahr noch schwerer wird, als letzten Jahr, weiß der 35-Jährige genau. Sein Körper muss perfekt vorbereitet sein. Deshalb geht der gebürtige Kölner momentan kaum noch vor die Tür, nimmt nicht einmal seinen Sohn auf den Arm, um das Verletzungs-  und Erkältungsrisiko so klein wie möglich zu halten. Frodeno hat Großes vor, wenn er am Samstag (18.45 Uhr MESZ) beim Ironman auf Hawaii startet.

Seine gute Form hat der gebürtige Kölner in diesem Jahr schon unter Beweis gestellt. Im Juli drückte er die Weltbestzeit beim Challenge im fränkischen Roth auf 7 Stunden, 35 Minuten und 39 Sekunden. Auch wenn ihm das viel Kraft gekostet hat, ist er positiv gestimmt und stellt sich auf einen harten Fight ein.