News

Erste internationale Punkte für die Rostocker Robben

Rostocker Robben gewinnen gegen den lettischen Meister

Der deutsche Beach Soccer Meister ist mit dem Ziel zum Euro Winners Cup gereist, die ersten Europapokalpunkte mit in die Hansestadt zu nehmen, dieses Ziel wurde durch einen 6:5 Sieg nach Verlängerung gegen den lettischen Meister BFK Zep erreicht.

Das Spiel begann dieses Mal weitaus besser, als das Auftaktmatch gegen Viareggio. Zunächst konnte die Null gehalten werden und nach einem guten Angriff gingen die Robben in Führung. Diese hielt allerdings nicht lange, da Zep mit einem glücklichen Tor ausgleichen konnte. Doch die Robben ließen die Köpfe nicht hängen und legten zwei Treffer nach. Kurz vor Ende des ersten Drittels machte Zep dann noch den Anschlusstreffer. (Das Spiel im Re-Live unter dem Text.)

Drei Gegentore innerhalb einer Minute

Im zweiten Drittel erarbeiteten sich die Rostocker viele weitere hochkarätige Chancen, die allerdings nicht genutzt werden konnten. Da auch den Letten kein Treffer gelang, ging es mit einer 3:2 Führung in das letzte Spieldrittel.

Dieses begann für die Robben mit einem Doppelpack. Mit einer Führung von drei Toren im Rücken und der Unterstützung von der Tribüne drückte das Team jedoch weiter, verpasste es allerdings, weitere Treffer zu erzielen. Wie so oft im Fußball kann sich eine schlechte Chancenverwertung rächen. So leider auch in diesem Falle. Knapp zwei Minuten vor dem Ende drehten die Letten auf und trafen zum 5:3. Eine Minute vor Schluss folgte der Anschlusstreffer, bevor Zep dann tatsächlich 20 Sekunden vor Schluss ausgleichen konnte. Da es bei internationalen Spielen kein Unentschieden gibt, folgte eine Nachspielzeit von drei Minuten. Hier erzielten die Robben dann allerdings den entscheidenden Treffer zum Sieg.

Natürlich ist es bitter innerhalb von zwei Minuten eine 3-Tore-Führung aus der Hand zu geben, es war jedoch beeindruckend, wie die Robben das Spiel trotz dieses Rückschlags in der Verlängerung noch gewannen. Die Tore für die Robben erzielten Thürk (3x), M. Knüppel, Pötke und Bullerjahn

Morgen wartet dann der russische Vizemeister BSC Krylya Sovetov zum letzten Gruppenspiel.

Hier könnt ihr das Spiel von heute nochmal im Re-Live sehen:


Hier geht´s nochmal zum Spielbericht von Spiel 1

Wenn dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit deinen Freunden!

Wenn dir diese Geschichte gefällt, dann werde Fan unserer Facebook-Seite und verpasse keine interessanten Inhalte!

Teilen