News

Hanning kritisiert Abwesenheit der Politiker

Sportler erfahren seines Erachtens zu wenig Wertschätzung

DHB-Vizepräsident Bob Hanning kritisiert die Bundesregierung, dass sie die sportlichen Leistungen der Athleten nicht wertschätzen: "Das ist nicht respektvoll". Hanning zeigte sich bei den Olympischen Spielen enttäuscht, dass kein deutscher Politiker der ersten Ebene in Rio vor Ort ist. Bereits zuvor hatte Bundesinnenminister Dr. Thomas De Maiziére seine Entscheidung, nicht nach Rio zu reisen, bedauert. Die angespannte politische Lage in Deutschland machte er dafür verantwortlich.

>>>Hier geht´s zu weiteren außergewöhnlichen Olympia-Geschichten aus Rio<<<