Water

Gran Canaria Wind & Waves Festival 2015

Ideale Bedingungen und atemberaubende Tricks – Surferherz was willst du mehr
Surfing
©Screenshot

Das jährlich im Juli stattfindende Gran Canaria Wind & Waves Festival bietet Surf-Fans alles, was sie sich wünschen. Der Wind vor der spanischen Kanareninsel ist in der Regel auf einem konstant guten Niveau. Dies wissen natürlich auch die besten Surfer der Welt und somit reiht sich ein Top Starterfeld neben den traumhaften Surfbedingungen ein.

Schneller, höher, weiter spektakulärer

Dies könnte das Motto des Events sein und wir wollen euch hier nun die Möglichkeit geben, dieses Surfevent der Extraklasse noch einmal Revue passieren zu lassen.

Day 1 – Single Elimination

So wie jedes Jahr startete der PWA Wave Windsurf Worldcup in Pozo Izquierdo (Gran Canaria) in die neue Saison. An Tag eins, dem Tag der Single Elimination gab es als Sahnehäubchen dazu noch Wind mit bis zu 50 Knoten. Aus deutscher Sicht gab es bei den Herren fast ein Traumergebnis. Philip Köster siegte im Finale an seinen „Homespot“ gegen Alex Mussolini und im kleinen Finale konnte sich Dany Bruch Platz drei sichern!

Backloop of the lip #pozo #gcwind&waves. 📷 @amorphia /Fishbowldiaries

Ein von Philip Köster (@philip_koster) gepostetes Foto am

Bei den Frauen gewann Daida Moreno vor ihrer Zwillingsschwester Iballa. Platz drei holte Amanda Beenen. Die beste Deutsche wurde Steffi Wahl auf Platz 5.

Happy sailing this late afternoon in Thy. I ❤️ 4.0 & glassy waves. #patrikboards #saillofthh #chiemsee #xcel

Ein von Steffi Wahl (@steffiwahl) gepostetes Foto am

Day 2 – Double Elimination

Am zweiten Tag bot sich den Sportlern ein starker Wind und fast den kompletten Tag exzellente Wellen. Es stand das Main Event des Gran Canaria Wind & Waves Festivals 2015, die Double Elimination an. Hierbei handelt es sich um ein K.o.-System, bei dem eine einmalige Niederlage in einem Duell nicht das Ausscheiden aus dem Turnier bedeutet. Ein Teilnehmer scheidet erst bei der zweiten Niederlage aus.

Bei den Männern konnte abermals der deutsche Surfer Philip Köster vor seinen Kontrahenten Victor Fernández und Alex Mussolini den Sieg erringen. Die Double Elimination der Frauen gewann ebenfalls wieder Daida Moreno vor ihrer Schwester Iballa. Dritte wurde Sarah-Quitta Offringa. Steffi Wahl aus Deutschland musste sich mit der Holzmedaille zufrieden geben.

Philip Köster im Wasser
©sylt-surfcup.de
Sarah-Quita Offringa Surfing
Sarah-Quita Offringa vollführt einen Pushloop ©surf-magazin.de

Day 3 - Youth Contest

Bei einem Wind zwischen 20 und 30 Knoten hatten am dritten Wettkampftag auch die Nachwuchshoffnungen die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Letztendlich siegte dabei Loick Lesauvage vor Noah Vocker Roche und Marc Paré. Der aus Deutschland stammende und seit zwei Jahren auf den Kanaren lebende Julian Salmonn wurde Vierter.

Mehr zum Wind & Waves Festival findet ihr auf Facebook, Instagram und Twitter.

John Carter – der Fotograf

Es gibt auch noch einen coolen Beitrag über den Fotografen John Carter. Im Rahmen des Gran Canaria Wind & Waves Festivals 2015 war er natürlich auch wieder im Einsatz. Man kann leicht sehen, warum er als wohl bester Künstler seiner Art im Surfsport gilt!