Earth

True View: Fußball aus allen Blickwinkeln

In der englischen Premier League kommt jetzt auch 360-Grad-Technik zum Einsatz.

Unzählige Kameras, eine Flut an Daten und Experten, die an Taktik-Tischen das Spiel analysieren: Fernsehsender waren bislang immer kreativ darin, ihren Zuschauern den Fußball aus möglichst vielen Perspektiven zu präsentieren. Jetzt zieht noch mehr Hightech in die TV-Berichterstattung ein.

Die englischen Top-Vereine Manchester City, Liverpool und Arsenal unterzeichneten eine Partnerschaft mit dem Chip-Riesen Intel. Wenn der Titelkampf in der Premiere League ab Mitte März in die heiße Phase geht, installiert das US-Unternehmen in den Stadien der drei Premiere-League-Klubs ein neuartiges Bildsystem.

Die so genannte True View-Technologie erzeugt 360-Grad-Bilder, die den Zuschauern bei Liveübertragungen Wiederholungen und Zeitlupen aus verschiedenen Perspektiven ermöglichen. Ein Freistoß-Tor, ein strittiges Foul oder eine knifflige Abseitsposition können fortan aus jedem Blickwinkel betrachtet werden.

True View wird schon seit längerer Zeit in den US-amerikanischen Top-Ligen NBA und NFL eingesetzt. Auch in der spanischen Fußball-Liga kommen die Fans von Real Madrid und des FC Barcelona in den Genuss der neuartigen Kamera-Technik. Dabei greift das System auf 38 Ultra-HD-Kameras zurück, die in allen Bereichen des Stadions verteilt sind. Die daraus resultierenden riesigen Datenmengen werden in einem Server erfasst und in dreidimensionale Bilder umgewandelt. Sieht im ersten Moment ein wenig wie bei der Fußball-Simulation Fifa aus, ist aber echt!

„Das System ermöglicht den Fans eine völlig neue Erfahrung. Wir haben schon ähnliche Beispiele gesehen, die mehr an ein Videospiel erinnerten. Aber hier geht es um das echte Spiel, in dem die Fans die Perspektive der Spieler auf dem Feld einnehmen können“, sagte Billy Hogan vom FC Liverpool.

In Deutschland steckt die Technik noch in den Kinderschuhen. Das ZDF setzte die 360-Grad-Technologie bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang testweise ein. Offen ist, ob True View bald auch in der Bundesliga zum Einsatz kommt.

Kamera Fußball