News

Behindertensportler des Jahres werden gewählt

Wahl der Behindertensportler des Jahres im Zeichen von Rio

Die Paralympics in Rio waren das Highlight des diesjährigen Behindertensports. Die deutschen Athleten schlugen sich dort mit 18 Gold-, 25 Silber- und 14 Bronzemedaillen achtbar und belegten im Medaillenspiegel den sechsten Rang. Nun hat der deutsche Behindertensportverband die nominierten Sportler in den Kategorien Frauen, Männer und Mannschaft veröffentlicht. Die Online-Abstimmung findet bis zum 20. November statt.

Bei den Frauen gilt die 26-jährige Vanessa Low als Favoritin. Die gebürtige Schwerinerin gewann in Rio die Goldmedaille im Weitsprung sowie die Silbermedaille über die 100m. Ebenso erfolgreich war Franziska Liebhardt. Die 34-Jährige gewann Gold im Kugelstoßen und Silber im Weitsprung. Die dritte Kandidatin ist mit Christiane Reppe die Goldmedaillengewinnerin im Straßenrennen.

Markus Rehm mit doppelter Chance

Bei den Herren sowie in der Kategorie Mannschaft ist Markus Rehm nominiert. Der Star unter den deutschen Behindertensportlern gewann in Rio Gold im Weitsprung und darüber hinaus ebenfalls Gold mit der 4x100m Staffel. Gemeinsam mit seinen drei Staffel-Partnern kann er auch zur Mannschaft des Jahres gewählt werden. Neben Rehm sind auch Niko Kappel und Martin Schulz nominiert. Kappel gewann mit einer sensationellen Leistung die Goldmedaille im Kugelstoßen. Martin Schulz gelang es, den erstmals ausgetragenen Triathlon bei den Paralympics zu gewinnen.

Als weitere Mannschaften stehen noch zwei weitere Teams zur Auswahl: sowohl die Basketball-Damen als auch das Herrenteam im Tischtennis der Startklasse WK3 holten in Rio jeweils die Silbermedaille und können nun zum Team des Jahres gewählt werden.

Die deutschen Highlights von den Paralympics mit den meisten Nominierten seht ihr ihm Video und abstimmen könnt ihr hier.

Autor: Michael Knüppel
Bildquelle: GettyImages