News

NBA-Abenteuer für Tibor Pleiß beendet

Nach nur einer Saison wechselt Tibor Pleiß zurück nach Europa

Er war in der letzten Saison der vierte deutsche NBA-Spieler neben Chris Kaman, Dennis Schröder und natürlich Dirk Nowitzki. Doch für Tibor Pleiß ist das Abenteuer NBA nach nur einem Jahr zumindest vorerst beendet.

Am 15. Juli 2015 unterschrieb der 26-Jährige einen mehrjährigen Vertrag bei den Utah Jazz. Doch den gewünschten Durchbruch schaffte der Center nicht. Nach nur vier Kurzeinsätzen wurde Pleiß zum Farmteam der Jazz (Idaho Stampede) in die D-League geschickt. Die Saison über wechselte der Deutsche regelmäßig zwischen D-League und NBA. Für die Utah Jazz kam er insgesamt 12 Mal zum Einsatz und erzielte im Schnitt 2 Punkte und 1,3 Rebounds. Für Idaho Stampede legte Pleiß in 28 Spielen im Schnitt 12,3 Punkte, 10,5 Rebounds und 1,4 Blocks auf.

Hier seine Highlights aus der NBA-Zeit:

Auf Philadelphia 76ers folgt Galatasaray Istanbul

Im August wurde Pleiß dann gemeinsam mit künftigen Zweitrundenpicks für Kendall Marshall zu den Philadelphia 76ers transferiert. Dort gab es jedoch keine Zukunft für den Deutschen und er wurde kurz darauf entlassen. Da auch kein anderes NBA-Team den Center verpflichten wollte,  endete das Kapitel NBA vorerst. Im nächsten Jahr geht Pleiß für Galatasaray Istanbul auf Punktejagd. Bei diesem europäischen Top-Verein will er zurück zur alten Stärke finden. Vielleicht bekommt Pleiß dann, wenn er sich wieder mit guten Leistungen empfehlen kann, eine zweite Möglichkeit sich in der stärksten Basketball-Liga der Welt.

Doch auch ohne Pleiß wird es in der kommenden Saison wieder vier deutsche NBA-Spieler geben. Denn mit dem 22-Jährigen Paul Zipser steht ein weiteres deutsches Talent vor seiner ersten NBA-Saison. Der gebürtige Heidelberger schließt sich den Chicago Bulls an. Die neue Serie startet am 26. Oktober.

Autor: Michael Knüppel
Bildquelle: GettyImages