Allgemein

Klopp reloaded: David Wagner erobert England

Wie zwei ehemalige Dortmund-Trainer ihr Glück auf der Insel suchen.

>>>Hier geht´s zurück zum Artikelbeginn<<<

David Wagner - selbst schon bei vielen Vereinen aktiv - ob als Trainer oder Spieler - der Schritt nach England ist auch für ihn neu, aber für seine Art spielen zu lassen wohl genau die richtige Entscheidung. Solche Typen passen perfekt zum englischen Fußball. Und jetzt holt er diese beiden Jungs aus Deutschland um sein kampfbetontes, aber auch schnelles Spiel zu forcieren:

Da Huddersfield den Klassenerhalt schon sicher hat, treibt Wagner die Personalplanungen für die nächste Saison bereits voran. Mit Offensivmann Chris Löwe (27) vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern und Abwehrspieler Michael Hefele (25) vom Drittligisten Dynamo Dresden lockte er zwei deutsche Profis auf die Insel. Sie kassieren in der Championship League zum Teil Top-Gehälter, von denen selbst Bundesligaspieler nur träumen. „Natürlich wechselt man auch wegen des Geldes nach England. Dennoch kommt mir dort auch die physische und harte Spielweise sehr entgegen“, sagte Innenverteidiger Hefele.

Offenbar strebt Wagner zur neuen Saison eine Mischung aus talentierten und gestandenen Kräften an. „Ich bin ein Fan von jungen Spielern und will mit ihnen arbeiten. Aber wir müssen das Ganze mit Erfahrung zusammenbringen“, sagte der Deutsche. Klingt ein bisschen nach Klopp. Ob in Liverpool oder Huddersfield – beide Trainer werden künftig auch in England am Erfolg gemessen.

Autor: Oliver Kramer

Bildquelle: GettyImages

Wenn dir diese Geschichte gefällt, dann werde Fan unserer Facebook-Seite und verpasse keine interessanten Inhalte!

Teilen