Earth

So punktet Deutschland beim Sport

Fitness Facts

Sport in Deutschland polarisiert: Während einige sehr aktiv sind, haben viele Menschen nur mäßiges bis gar kein Interesse an Bewegung.

Sportliche Aktivität Ist regional unterschiedlich

Der Fitness-Trend der letzten Jahre hat viele Menschen in Deutschland dazu motiviert, das Training im Fitness-Studio aufzunehmen. Denn die Vorzüge der aktiven Lebensweise halten zunehmend Einzug in das Bewusstsein der Menschen. Mehr als zwei Drittel der Deutschen geben an, regelmäßig Sport zu treiben. Damit reiht sich Deutschland europaweit auf Platz sieben der sportlichsten Nationen ein. Diesen Wert teilt sich Deutschland mit Luxemburg und den Niederlanden.

Darüber hinaus geben ca. 11 Millionen Menschen an, mehrmals pro Woche sportlich aktiv zu sein. Dabei zeichnet sich ab, dass die durchschnittliche körperliche Aktivität umso höher ist, desto größer das Sportangebot. Andererseits kritisiert eine Studie der WHO die Unsportlichkeit vieler Deutschen. So lasse die allgemeine Aktivität hierzulande zu wünschen übrig. Es bestehe noch reichlich Potential, mehr Impulse für einen aktiven Lebensstil zu schaffen. Zudem variiert die Relevanz von Sport innerhalb Deutschlands stark. Besonderes Interesse an Fitness daran herrscht demnach in Köln, die Einwohner von Berlin hingegen zählen tendenziell eher zu den Sportmuffeln.

Das sind die beliebtesten Sportarten in Deutschland

Fußball hat über einen unangefochtenen Status in Deutschland. Der Mannschaftssport stößt über alle gesellschaftlichen Schichten hinweg auf breite Akzeptanz. Dennoch muss hier zwischen aktivem und passivem Sport unterschieden werden. Viele Menschen folgen dem Nationalsport als Fan und üben diesen daher nur passiv aus.

Anders ist es beim Radfahren, eine Form der Bewegung, die viel auch selbst ausführen. Ebenso erfreuen sich Joggen und Schwimmen großer Popularität. Auch das Wandern in den Bergen ist bei den Deutschen sehr beliebt. Was auf den ersten Blick etwas verwundern mag, ist die Beliebtheit von Boxen. Dieser Fitnessbereich verzeichnet die meisten Mitglieder.

Deshalb machen die Deutschen Sport

Als sehr häufiges Motiv nennen die Deutschen den Wunsch, einen Ausgleich für den Alltag schaffen zu wollen. Als Kontrast zum oft anstrengenden Berufsleben kann die sportliche Aktivität zur Stressreduktion beitragen. Nicht zuletzt, ist Sport ein wichtiger Baustein einer gesunden Lebensweise. Konkret ist bei vielen auch die ästhetische Komponente für viele ein Argument für regelmäßigen Sport. Dabei ist Sport für Männer und Frauen hierzulande gleichermaßen wichtig bzw. unwichtig.